top of page

Förderung des Gewerbes, Stärkung des Mittelstandes, Erhalt der Nahversorgung

Ein florierendes Gewerbe bedeutet Einnahmen für die Gemeinde. Eine richtige Aussage, jedoch mit 0 ha Entwicklungsfläche im Flächennutzungsplan ein sehr eingeschränkter Handlungsspielraum.

Zwar bildet die Gewerbesteuer mit knapp 22 % einen beachtlichen Teil der Erträge, jedoch sind 56 % Einkommenssteueranteil und 14 % Grundsteuer der wesentlich konstantere Ertragsanteil. Eine zwanghafte Ansiedlung von neuem Gewerbe ohne vorhandene Flächen führt nicht zu einer Haushaltssanierung. Eine Strategie der Wirtschaftsförderung, Ansiedlung von geeignetem Gewerbe, konstruktive Zusammenarbeit mit Gewerbetreibenden, Überplanung der vorhandenen Gewerbeflächen und weitere Handlungskonzepte müssen her. Nicht nur das Wort „Bürgerbeteiligung“ ist relevant, auch die Gewerbebeteiligung muss eines der zukünftigen Schlagworte meiner Arbeit sein. Die Zielsetzung soll dabei auf einer guten Nahversorgung und einer Stärkung des Mittelstandes liegen.




126 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie geht es weiter?

Vielen Dank

Comments


bottom of page